FÜHRERSCHEINMANUFAKTUR

Aufbauseminar für Fahranfänger

ASF - Seminar. Direkt online anmelden.

Aufbauseminar für Fahranfänger - ASF SEMINAR

Das Wichtigste IN KÜRZE:

Aufbauseminar für Fahranfänger

Während der Probezeit einen Verstoß begangen?

Keine Sorge – bei der Führerscheinmanufaktur bist Du in den besten Händen:

  • Wir garantieren regelmäßig stattfindende Aufbauseminare
  • Wir kümmern uns um die bürokratische Abwicklung
  • Wir informieren dich über die weiteren Schritte

Nach der Anordnung eines Aufbauseminars für Fahranfänger hast Du drei Monate Zeit das Aufbauseminar für Fahranfänger zu besuchen. Gründe für die Anordnung können beispielsweise Smartphonebenutzung am Steuer, Fahren über eine rote Ampel oder über 21 km/h zu schnell, sein.

 

 

Das Aufbauseminar für Fahranfänger wird aktuell von unserer Partnerfahrschule DriveX durchgeführt.

UM WAS GEHT'S BEIM AUFBAUSEMINAR?

  • 1. Treffen – Gegenseitiges Kennenlernen // Wieso seid ihr hier // Was macht eine gute Fahrer:in aus?
  • Beobachtungsfahrt – 30 minütiges Fahren in der Gruppe.
  • 2. Treffen – Berichten über das Erlebte während der Fahrten // Gefährliche Situationen erkennen und vermeiden.
  • 3. Treffen – aktueller Stand des Seminars // Weitere gefährliche Situationen und Ursachen sowie Lösungen finden // Wie schafft man es Verkehrsregeln einzuhalten.
  • 4. Treffen – Benötigt man überhaupt ein eigenes Fahrzeug?// Wie geht es mit der Probezeit weiter.

WAS SIND DIE VORAUSSETZUNGEN?

  • Voraussetzungen Anordnung von der zuständigen Behörde.
  • Du hast in der Regel zwischen 2 und 3 Monate Zeit, das Seminar nach dem Datum der Anordnung zu besuchen.
  • Das Seminar kannst Du Deutschlandweit – unabhängig von deinem Wohnort besuchen.

WIE LANGE DAUERT DAS AUFBAUSEMINAR?

  • Vier Termine zu jeweils 135 Minuten.
  • Eine circa 30 minütige Beobachtungsfahrt mit anderen Seminarteilnehmer:innen.

KOSTEN UND TERMINE

  • 399 € inkl. MwSt.
  • Die aktuellen Termine für das Aufbauseminar findest du hier.

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

Ein besonderes Aufbauseminar wird nach einer Fahrt unter Alkohol- oder Drogeneinfluss von der zuständigen Behörde angeordnet. Dieses Seminar darf nicht in einer Fahrschule stattfinden sondern bei einem Verkehrspsychologen.

Ein Aufbauseminar für Fahranfänger ist ein geschlossenes Seminar. Ein laufender Einstieg ist somit nicht möglich und vom Gesetzgeber verboten. Das bedeutet, dass man einzelne Teile des Seminars nicht zu einem späteren Zeitpunkt in einem anderen Seminar nachholen kann.

Solltest Du das Aufbauseminar für Fahranfänger nicht innerhalb der von der Behörde gesetzten Frist von zwei bis drei Monate besuchen, wird dir dein Führerschein entzogen und du darfst nicht mehr fahren. Erst nachdem du eine Bescheinigung über die Teilnahme an einem Aufbauseminar nachreichst, kann der Führerschein neu erteilt werden. Erspare dir Zeit, Geld und Ärger und besuche das Seminar unbedingt während der Frist!

Solltest  du einen A-Verstoß begehen, ist dieser so schwerwiegend, dass er sofort ein Aufbauseminar für Fahranfänger nach sich zieht. Zusätzlich wird der Verstoß mit einem Bußgeld von mindestens 60 Euro sowie mindestens einem Punkt im Fahreignungszentralregister bestraft.

Beispiele für A-Verstöße sind:

  • Überschreitung der erlaubten Geschwindigkeit um mindestens 21 km/h.

  • regelwidriges Benutzen des Smartphones während der Fahrt.
  • Fahren mit BF17 ohne Begleitperson.

  • zu geringer Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug außerhalb geschlossener Ortschaften.

B-Verstoße sind weniger schwerwiegende Verstoße A-Verstoße. Das bedeutet, dass erst beim zweiten Verstoß ein Aufbauseminar für Fahranfänger angeordnet wird.

Beispiele für B-Verstöße sind:

  • Überziehung der Hauptuntersuchung um mehr als 8 Monate.

  • Fahren mit abgefahrenen Reifen (weniger als 1,8 mm Mindestprofiltiefe).

Solltest du während der Probezeit (wird auf insgesamt vier Jahre verlängert!) erneut durch einen A-Verstoß oder zwei B-Verstöße auffällig werden, wirst du von der Behörde schriftlich verwarnt. Darüber hinaus wird dir empfohlen an einer verkehrspsychologischen Beratung freiwillig teilzunehmen.

Solltest du nun ein drittes mal während der Probezeit auffällig werden, wird dir der Führerschein entzogen.

Die Probezeit verlängert sich von ursprünglich zwei Jahre (Ausstellungsdatum deiner Fahrerlaubnis) auf insgesamt vier Jahre.